Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden diese, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Mehr Infos...

Unfallchirurgie und Orthopädie

Als lokales Traumazentrum im Traumanetzwerk Ruhrgebiet sind wir zertifizierter Schwerpunkt. Als VAV-Haus der BG (§6) stellen wir die Schwerverletztenversorgung berufsgenossenschaftlich Versicherter rund um die Uhr sicher.

Wann immer das Leben uns braucht. EVK Lippstadt – seit über 160 Jahren an Ihrer Seite.

Leistungsspektrum der Abteilung für Unfallchirurgie und Orthopädie

  • Berufsgenossenschaftliche Zulassung zur ambulanten (D-Arzt) und stationären Heilbehandlung von Unfallverletzten.
  • Anwendung aller modernen Rekonstruktionsverfahren bei degenerativen Veränderungen und bei knöchernen Verletzungen der oberen und unteren Extremitäten und des Beckens nach AO-Kriterien und in enger Zusammenarbeit mit der berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik „Bergmannsheil", Ruhr-Universität Bochum.

 

Bei akuten beziehungsweise chronischen Sportverletzungen wie Achillessehnenreizung, Meniskusschaden, Schulterbeschwerden und Kreuzbandverletzungen kommen sowohl modernste Operationsmethoden als auch konservative Behandlungsmaßnahmen zur Anwendung.

Hier ist insbesondere die extracorporale Stoßwellentherapie (ESWL) zur Behandlung der Kalkschulter, des Schultersyndroms, des Fersensporns, des Tennisellenbogens oder von Muskelverspannungen zu erwähnen. Ebenso wird die komplette chirotherapeutische Diagnostik und Behandlung (Schule nach SELL, MWE) durchgeführt.

Im Rahmen orthopädischer Krankheitsbilder kommen routinemäßig Gelenkspiegelungen (Arthroskopie) zu diagnostischen und therapeutischen Zwecken am Knie- und Schultergelenk zur Anwendung.

Fußchirurgie – Spezielle Krankheitsbilder des Fußes

Als weiterer Behandlungsschwerpunkt im Rahmen chirurgischer Krankheitsbilder hat sich die Fußchirurgie in den vergangenen Jahren in unserer Klinik etabliert. Insbesondere Fußdeformitäten wie Hallux valgus / ridigus, Hammer- und Krallenzehen und die sogenannte Metatarsalgie werden mit einer völlig neuen, weichteilschonenden minimal-invasiven Schlüssellochtechnik korrigiert.