Qualitätsmanagement

Wir wenden diverse Maßnahmen zur internen und externen Qualitätssicherung an. Die oben genannten Indikatoren zur Sicherung der Ergebnisqualität werden in regelmäßigen Pflegevisiten überprüft. Auch unser Beschwerdekonzept zeigt Möglichkeiten zur Ablaufverbesserung oder Aufdeckung von Schwachstellen auf.

Die Anforderungen an Hygiene und Sauberkeit sind entsprechend der aktuellen Empfehlungen eingehalten. Zur Sicherung und Weiterentwicklung der Pflege setzen wir Expertenstandards um. Hausinterne Verfahrensstandards werden auf aktuellem wissenschaftlichen Stand und Empfehlungen erarbeitet und umgesetzt. Hierzu arbeitet die Qualitätsbeauftragte eng mit den Pflegefachkräften zusammen. Diverse in- und externe Fortbildungen runden die Qualitätssicherung ab. Ein prospektiver Fortbildungsplan entsprechend der individuellen Notwendigkeiten hängt aus und kann bei Bedarf auch während des Jahres angepasst werden. Die Mitarbeiter werden entsprechend ihrer Tätigkeiten im Dienst in die Fortbildung einbezogen. Unser Fachwissen aktualisieren wir so regelmäßig. Aktuelle diverse Fachliteratur liegt immer aus.

Die Zusammenarbeit mit unserem Spitzenverband Diakonisches Werk Rheinland- Westfalen-Lippe und dem MDK bietet uns auch ohne Zertifizierung ein regelmäßiges Auditinstrument, welches uns als externe Beratungssituation und Erfahrungsaustausch sehr willkommen ist.

http://pflegelotse.de